Foto Bert Brandenburg

Der Start der GT Winter Series 2021/2022 und des KTM X-BOW sport auto Wintercups steht kurz bevor. Am 11./12. Dezember 2021 geht die Serie in Portugal in ihre dritte Saison. Mit aktuell 35 Einschreibungen zeigt sie sich in absoluter Bestform.
KTM ist mit vier Teilnehmer beim Saisonauftakt dabei. Razoon Racing aus Graz wird gleich mit drei verschiedenen Typen ins Rennen gehen: Daniel Drexel mit einem GTX, Robert Schiftner im KTM X-BOW R und Mathias Pelzmann in einem X-BOW GT4. Auch am Start: Teichmann Racing mit Horst Felix Felbermayer in einem X-BOW GT4 Evo.

Die Organisatoren sind extrem zufrieden mit der guten Resonanz. „Wir sind happy, dass immer mehr Teams und Fahrer das Konzept des Winter Racings in Kombination mit den Trackdays annehmen“, so GTWS Projektleiter Robin Selbach.
Die GT Winter Series blickt mit großer Zuversicht auch auf die nächsten Renn-Locations: Nach den Rennen in Portimao geht es im Januar weiter in Estoril, bevor dann im Februar Jerez an der Reihe ist. Den Abschluss bildet am 12./13. März Barcelona, wo die GTWS das größte Starterfeld erwartet und erstmals auch mit einem Livestream begleiten wird.

Wer ist sonst noch am Start ist? Javier Ibran mit seinem Ligier LMP3 ist den meisten aus der letzten Saison bekannt und sicher wieder einer der Favoriten auf den Gesamtsieg. Gejagt wird er von einer ganzen Armada von GT3-Boliden. Olimp Racing ist mit einem Ferrari 488 GT3 und einem AMG GT3 am Start. LiLaC Rennsport schickt einen Porsche 991 GT3 R ins Rennen. 10Q Racing Team mit Johannes Stengel und Thomas Zabel sowie Good Speed Racing setzen auf Mercedes AMG GT3.

Spannend wird es zu beobachten, ob die neuen Porsche 992 Cup eine Chance haben, dieser GT3-Armada auf den Fersen zu bleiben. Zwei Porsche-Teams gehen auf die Jagd. Auch am Start: Axel Sartingen auf Black Falcon Mercedes AMG GT3.
Stark ist auch die Klasse Cup R besetzt, in der sich Cup-Porsche vom Typ 991 tummeln, als auch solche vom Typ 992. Spannend wird es in dieser Klasse vor allem auch deshalb, weil Profi-Teams wie die von a-workx, HP Racing und Laptime Performance mit am Start sind. Kurz vor Nennungsschluss ist auch Huber Racing mit Jakob Schell eingestiegen.

In der GT4 Klasse sind Robert Haub und Gabriela Jilkova als die amtierenden Champions der GT Winter Series ganz selbstverständlich am Start – dieses Mal im Team von DRAGO Racing Team ZvO im Mercedes AMG GT4. In der Klasse GTS wird racing one mit zwei Aston Martin Vantage an den Start gehen, neben den Neueinsteigern der CV Performance Group mit ihrem Mercedes AMG GT4.
Das Team Bluemle ist mit dem Porsche GT4 Clubsport dabei – am Steuer der eigens für den 981 geschaffenen Cup S-Klasse ist Werner Panhauser. Allied Racing, bekannt aus der GT4 Germany, bringt den Porsche 718 GT4 an den Start. Mika Sartingen wird einen Porsche 718 GT4 CS von Black Falcon bewegen. RFF Motorsport setzt in der Cup S-Klasse auf zwei Porsche 981 GT4.

Mit drei BMW ist Schnitzelalm Racing am Start: Michael Sander teilt sich seinen M2 CS Racing mit Marcel Marchewicz. Sogar BMW España schickt mit José Manuel de los Milagros Viñegla und Nerea Marti zwei Piloten auf einem BMW M2 CS Racing ins Rennen.

Entry List